Island

Galerie 8 von 12: Bild 5 von 9
Aus dem „Lavafeld der Missetäter” an der F88 erhebt sich der 1.692 m hohen Herðubreið. In der Götterlehre der Wikinger nahm man an, dass sich hier die Burg der Götter befinden müsse. Die Erstbesteigung dieses höchsten Tafelberges Islands gelang erst im Jahr 1908 durch den deutschen Geologen Hans Reck.